SELEKTIVES LASERSTRAHLSCHMELZEN Als Prozess der additiven Fertigung

Die Additive Fertigung (additive manufacturing), auch als 3D-Druck bezeichnet, bietet neue Freiheiten und Potentiale für Entwicklung, Konstruktion und Fertigung. Am ifw Jena wird insbesondere das selektive Laserstrahlschmelzen (SLM – Selective Laser Melting) in zahlreichen Forschungsprojekten umfassend untersucht und weiterentwickelt.

Forschungsschwerpunkte liegen hierbei sowohl im Bereich der Qualifizierung und Parameteroptimierung neuer Werkstoffe als auch in der Untersuchung von Prozessdetails wie beispielsweise den Auswirkungen von Umwelteinflüssen auf das Ausgangspulver und den gesamten Prozess.

Das Verfahren des Selektiven Laserstrahlschmelzens bietet gegenüber herkömmlichen Fertigungsverfahren vielfältige Vorteile.

Entscheidend ist vor allem die große geometrische Freiheit am Bauteil. Sie ermöglicht Funktionsintegration etwa von Kühlkanälen oder Hinterschneidungen. Durch minimierte Prozessketten, die aus Verfahren des Rapid Manufacturing, wie dem Rapid Prototyping oder dem Rapid Tooling bekannt sind, können Durchlaufzeiten deutlich verkürzt werden. Der Rohstoffverbrauch wird reduziert, wodurch Ressourcen optimal genutzt werden können. Additiv gefertigte Bauteile können aufgrund ihres reduzierten Gewichts optimal im Leichtbau eingesetzt werden.

Ihr Ansprechpartner

Stefan Szemkus, M. Sc. +49 3641 204-195 E-Mail schreiben

Projekte zum Selektiven Laserstrahlschmelzen

Bild

Laserschweißen additiv gefertigter Komponenten

mehr
Bild

Erstellung von Simulationsdaten und Entwicklung von Kieferimplantaten mittels Additiver Fertigung

mehr
Bild

Qualifizierung von Prüfverfahren lasergenerierter Bauteile

mehr
Bild

Thüringer Zentrum für Maschinenbau (ThZM) – Digitalisierte vernetzte Produktion im Maschinenbau

mehr

EGS

Bild

Einsatzgrenzen beim Strahlschmelzen von Glaswerkstoffen

mehr
Bild

Innovative Materialien, Anlagen und Prozesse durch die Überwindung von Verfahrensgrenzen in der additiven Fertigung

mehr

OSA

Bild

Optimierung von Schweißdüsen mittels additiver Fertigung

mehr
Bild

Untersuchungen zum stoffschlüssigen, metallischen Fügen von additiv gefertigten Komponenten

mehr
Bild

Systematische Analyse von Einflussfaktoren auf die Pulverqualität beim Strahlschmelzen

mehr
Bild

Reduzierung der Oberflächenrauheit von laserstrahlgeschmolzenen Bauteilen

mehr
Bild

Untersuchung/Optimierung der Klebeignung durch Laserstrahlschmelzen gefertigter Bauteile für den Leichtbau

mehr
Bild

Entwicklung flexibler dünnwandiger Bauteile mittels Laserstrahlschmelzen

mehr
Bild

Einstellung definierter Eigenschaftsprofile (additiv gefertigter) pröser, mediendurchgängiger Strukturen

mehr
Bild

Bestimmung des Pulvereinflusses auf das selektive Laserstrahlschmelzen

mehr

Ausstattung

Bild

TruPrint 3000 (Trumpf)

mehr

SLM250HL - SLM Solutions (SLM Solutions)

mehr
Bild

SLaVaM (Evobeam)

mehr
Bild

HX2014 Moisture Analyzer (METTLER TOLEDO)

mehr

Sandstrahlkabine PEENMatic MICRO 620S (iepco AG)

mehr

ZMorph 2.0 SX 3D-Drucker (ZMorph)

mehr

3D Sense (3D Systems)

mehr
Bild

DuraScan-80 (Struers)

mehr

Korngrößenmessgerät LS 230 mit Small Volume Modul (Beckman Coulter)

mehr

Funkenemissionsspektrometer (OES) SPECTROMAXx (SPECTRO Analytical Instruments)

mehr
Bild

SPECTROSCOUT (Spectro Analytical Instruments)

mehr