LÖTEN

Das Löten ist ein thermisches Verfahren zum stoffschlüssigen Fügen und Beschichten von Werkstoffen, wobei eine flüssige Phase durch Schmelzen eines Lotes (Schmelzlöten) oder durch Diffusion an den Grenzflächen (Diffusionslöten) entsteht. Die Schmelztemperatur der Grundwerkstoffe wird nicht erreicht. (Auszug aus der DIN 8505 "Löten")

Ofenlöten

Die Verbindungsbildung erfolgt beim Auftrags- und Verbindungslöten im Ofen durch die Kapillarwirkung und das Benetzungsvermögen des Lotes auf der Werkstoffoberfläche. Nach der Liquidustemperatur unterscheidet man in Weichlöten (unter 450 °C) und Hartlöten (über 450 °C). Das Ofenlöten bietet gegenüber dem "klassischen Löten" oder dem Laserlöten den Vorteil, dass die Wärme gleichmäßig in das gesamte Werkstück eingebracht wird. So bleibt beim Lötprozess der Temperaturgradient im Werkstoff gering und die Spannungen werden minimiert.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Steffen Dahms +49 3641 204-119 E-Mail schreiben

Laserlöten

Neben dem konventionellen Ofenlöten nimmt in unserer Forschungsarbeit das Löten mit Laserstrahlen im Nieder- und Hochtemperaturbereich einen hohen Stellenwert ein, besonders bei Verbindungen mit Glas, Keramik oder Saphir. Dabei entwicklen wir Prozessstrategien, um Energie optimal und lokal begrenzt in die Fügezone einzubringen, beispielsweise bei der Verkapselung von temperatursensiblen Bauteilen und Medien.

Beim Laserlöten können Spannungen in der Fügezone abhängig von den Prozessparametern minimiert werden. Umfangreiche Regelungs-, Mess- und Bewertungsverfahren tragen dabei zur Erhöhung der Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit anwendungsbezogener Prozesse bei.

Unsere Forschungsaktivitäten zum Löten befassen sich hauptsächlich mit 

Dabei untersuchen wir folgende Werkstoffe:

  • Titan, Kupfer, Hartmetalle, legierte Stähle, ausdehnungsarme Metalle (Invar, Kovar)
  • Oxid- und Nichtoxidkeramiken, Glas und Saphir
  • Mischverbindungen aus Glas/Metall oder Metall/Keramik
  • Metall- und Metallaktivlote, RAB-Lote (Reactive Air Brazing) 
  • Kristallisierende- bzw. Composit-Glaslote

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Susanne Kasch +49 3641 204-139 E-Mail schreiben

Projekte im Bereich Löten

Bild

Generative Fertigung von Glaslotpreforms durch 3D-Drucken für Hochtemperaturanwendungen durch Laserstrahllöten

mehr
Bild

Schnell kristallisierende Lotsysteme und Verfahrensparameter für Laseranwendungen

mehr
Bild

Simultanes Laserlöten von Hochleistungwerkstoffen zur ressourcen- und effizienzoptimierten Werkstofauswahl sowie Produktgestaltung

mehr
Bild

Glasmodifizierungen zum Ofen- und Laserlöten von Keramiken für Hochtemperaturanwendungen

mehr

IFK

Bild

Innovative Fügetechnologien mit kaltgasgespritzten Loten

mehr

Ausstattung zum Löten

Hochtemperaturschutzgasofen mit SPS (GERO Hochtemperaturöfen)

mehr

Integrierter Sinter- und Entbinderungsofen ISO 450/450/600-1550MO (MUT Advanced Heating)

mehr

Vakuum Schutzgasofen (Molybdän) CAF72 (MUT Advanced Heating)

mehr

Vakuum-Heißpresse MOV 343 HP (PVA-TePla)

mehr