KLEBEN

Kleben ist das älteste genutzte Fügeverfahren und zugleich eine sehr aktuelle Technologie mit einer stark steigenden Zahl von Anwendungen. Es ist heute in der industriellen Fertigung eine unverzichtbare Alternative und Ergänzung zu anderen Fügeverfahren.

Wir finden passende Klebstoffe für die Anforderungen unserer Kunden und ermöglichen deren erfolgreiche Anwendung im Serienprozess. Ebenso stellen wir unsere Messtechnik für die Alterungsvorhersage von geklebten Verbindungen zur Verfügung und interpretieren Schadensbilder. Im Rahmen von industrieller Auftragsforschung erarbeiten wir Lösungen für spezielle klebtechnische Ideen unserer Kunden. Mit unserer Expertise aus öffentlich geförderten Forschungsvorhaben können wir für unsere Kunden und Partner optimale Lösungen finden, um Klebstoff-Anwendungen normkonform und effizient zu gestalten.

Unsere Leistungen

  • Applikationsstudien zum Kleben und Dichten mit organischen Kleb- und Dichtstoffen
  • Studien speziell zum Einsatz anorganischer Klebstoffe für Hochtemperaturanwendungen
  • Erstellung von Eigenschaftsprofilen kommerzieller Klebstoffe
  • Oberflächenmodifizierung und -aktivierung für Klebflächen
  • Prüfung der Medienbeständigkeit von Klebverbindungen
  • Prüfung der mechanischen Festigkeit von Klebverbindungen
  • Herstellung von Prototypen, Mustern und Kleinserien
  • Firmeninterne Schulungen

Messmöglichkeiten

Unsere Anlagentechnik am ifw Jena ermöglicht uns eine Vielzahl an Messmöglichkeiten, um Eigenschaften, Potenziale und Grenzen verschiedener Kleblösungen festzustellen. Dazu gehören:

  • Ermittlung rheologischer Eigenschaften (Schergeschwindigkeit, Schubspannung, Viskosität, Deformation, komplexe Viskosität, Real- und Imaginärteil der Viskosität, Verlustfaktor, Schubmodul, Speichermodul, Verlustmodul, Volumenschrumpf, Glasübergangsbereich)
  • Untersuchung der Aushärtung von Klebstoffen unter UV-Licht sowie im Temperaturbereich von -40 °C bis 180 °C
  • Ermittlung der thermischen Längenausdehnung im Temperaturbereich von -180 °C bis 1.600 °C
  • Ermittlung der thermischen Beständigkeit im Temperaturbereich -120 °C bis 1.600 °C
  • Ermittlung der Zugscherfestigkeit nach DIN EN ISO 527
  • Ermittlung der Druckscherfestigkeit nach DIN EN ISO 13445
  • Ermittlung der Festigkeit unter dynamischer Belastung im Temperaturbereich -70 °C bis 350 °C
  • Ermittlung der Massezunahme nach der Einlagerung in unterschiedliche Medien mit Ermittlung des Masseverlustes nach DIN EN ISO 62
  • Gasdichtheitsprüfung
  • Evaluierung von Oberflächenkennwerten

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Chem. Marion Gebhardt +49 3641 204-123 E-Mail schreiben

Ausstattung zum Kleben

Hochtemperaturmikroskop (Lenton Furnaces & Ovens

mehr

Kartuschenpressen (mechanisch, elektrisch)

mehr

Klimaprüfkammer KPK 3433/15 (Feutron)

mehr

Mischgerät Speedmixer DAC 150.1 FVZ-K (Hauschild)

mehr

Openair®-Plasmaanlage (Plasmatreat)

mehr

Pyrosil®-Handgerät Nanoflamme NFO2 (Polytec PT GmbH / SURA Instruments GmbH)

mehr

Rheometer Physica MCR 301 (Anton Paar)

mehr

UV-Kammer Loctite UVALOC 1000 (Henkel)

mehr

Ultraschallmischer UP 200 HT (Hielscher Ultrasonics)

mehr

Universal-Wärmeschrank UNE 300 (Memmert)

mehr

Ausstattung zum Wiegen (Sartorius, KERN & SOHN, u.a.)

mehr

Sandstrahlkabine PEENMatic MICRO 620S (iepco AG)

mehr

Korngrößenmessgerät LS 230 mit Small Volume Modul (Beckman Coulter)

mehr

Profilmessgerät Surftest SJ-500P (Mitutoyo Deutschland)

mehr