WÄRMEBEHANDLUNG durch ofenbasierte Prozesse

Wärmebehandlungsprozesse dienen zum Einstellen von Werkstoffeigenschaften an endkonturnahen Bauteilen. Dazu zählen unter anderem die Gefügestruktur und charakteristischen Phasen, die Homogenität der Legierungskomponenten und der Spannungszustand im Werkstoff selbst. Durch spanende Fertigungsverfahren werden Eigenspannungen in Bauteilen erzeugt, welche sich durch Spannungsarmglühen nach der Endfertigung abbauen lassen. Daneben können durch Auslagerungsprozesse gebildete Entmischungen durch Diffusions- oder Homogenisierungsglühprozesse ausgeheilt werden.

Wir bieten die Durchführung von Wärmebehandlungsprozessen nach kundenspezifischen Vorgaben sowie eine prozessbegleitende Erfassung von Daten. Unsere Dienstleistungen umfassen unter anderem Wärmebehandlungen für Bauteile aus den Werkstoffen

  • Titan und Titanlegierungen
  • Invar, Kovar
  • legierter Stahl
  • Glas, Keramik und Glaskeramiken

Ihr Ansprechpartner

Dr. Steffen Dahms +49 3641 204-119 E-Mail schreiben

Ausstattung für die Wärmebehandlung

Hochtemperaturschutzgasofen mit SPS (GERO Hochtemperaturöfen)

mehr

Integrierter Sinter- und Entbinderungsofen ISO 450/450/600-1550MO (MUT Advanced Heating)

mehr

Vakuum Schutzgasofen (Molybdän) CAF72 (MUT Advanced Heating)

mehr

Vakuum-Heißpresse MOV 343 HP (PVA-TePla)

mehr