OPLAS


Förderkennzeichen: MF160103
Projektlaufzeit: 01.04.2017 bis 31.12.2019

Optische Prüfung laserbearbeiteter Teile

Ein entscheidendes Qualitätskriterium beim Laserstrahlschneiden von Blechen ist die Einhaltung der maßlichen Vorgaben der äußeren Abmessungen innerhalb der vorgegebenen Toleranzgrenzen. Durch ständig steigende Anforderungen an die Präzision bei der Fertigung steigen auch die Anforderungen an die entsprechenden Messsysteme. Grundlegendes Ziel des vorliegenden Projektes sind deshalb Untersuchungen zur hochgenauen zweidimensionalen Messung lasergeschnittener Blechteile mittels optischer Kantendetektion auf Basis der Digitalen Bildverarbeitung (DBV).
Im Projekt sollen Voraussetzungen für Systeme erarbeitet werden, die präzise Messergebnisse mit Abweichungen im einstelligen Mikrometerbereich liefern. Die Ergebnisse sollen möglichst unabhängig vom Prüflingsmaterial und der Oberflächenbeschaffenheit lasergeschnittener Blechteile zustande kommen. Der praktische Nachweis soll durch umfangreiche experimentelle Laboruntersuchungen und an ausgewählten Applikationsbeispielen erbracht werden.