Sicher Schweißen mit Additiver Fertigung

Schleppgasdüsen sind beim Schweißen starken Belastungen ausgesetzt und müssen oft nach kurzer Zeit ersetzt werden. In einem Kooperationsprojekt mit dem ifw Jena hat die OSCAR PLT GmbH additiv gefertigte Schleppgasdüsen entwickelt, die das Schutzgas optimal auf die Schweißnaht leiten und ein vielfaches länger halten, als konventionell gefertigte Schleppgasdüsen.

Für die von OSCAR PLT, der Forschungsgesellschaft der Kjellberg Stiftung, entwickelte Schleppgasdüse ist die pulverbettbasierte Additive Fertigung das ideale Verfahren. Der schichtweise Aufbau ermöglicht die Optimierung der inneren Kanäle, die das Schutzgas auf die Schweißdüse leiten und durch die flexible Konstruktion kann jede gefertigte Düse ideal an die aktuelle Schweißaufgabe angepasst werden.

Am ifw Jena wurden die ersten Prototypen der Düsen hergestellt. Im Anschluss optimierten die Partner OSCAR PLT und ifw Jena immer wieder die Konstruktion der Schleppgasdüsen und die Parameter für die pulverbettbasierte Fertigung. Im Werkstoffprüflabor des ifw Jena wurde die Qualitätssicherung der fertigen Bauteile sichergestellt.

Auf der Website der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse e. V. ist in dieser Woche ein Bericht über diese Kooperation entstanden.

Den vollständigen Text finden Sie hier.

zurück