Ausbildung zur Fachkraft für Additive Fertigung

Vom 2. bis 6. Dezember 2019 findet am ifw Jena zum ersten Mal die Ausbildung zur Fachkraft für Additive Fertigung mit Fachrichtung Metall statt. Die umfangreiche Schulung richtet sich nach DVS-Richtlinie 3602-1.

Das ifw Jena ist deutschlandweit einer der ersten Anbieter dieses Lehrgangs.

In dem fünftägigen Lehrgang lernen die Teilnehmenden umfassend die Prozesskette der Additiven Fertigung kennen. Neben verschiedenen Fertigungsverfahren für die Additive Fertigung von Metallbauteilen steht auch die fertigungsgerechte Konstruktion, die Datenaufbereitung, der Umgang mit verschiedenen Anlagen sowie die Nachbearbeitung und Qualitätssicherung der fertigen Bauteile im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Der Lehrgang ist stark praktisch ausgerichtet – alle theoretischen Inhalte werden mit praktischen Demonstrationen und Übungen unterlegt. Die Teilnehmenden bereiten die Daten fertigungsgerecht auf. Sie arbeiten direkt an den Anlagen und lernen so die einzelnen Prozessschritte des Verfahrens selbst kennen.

Am Ende schließen alle Teilnehmenden mit einer Prüfung ab, um sich als Fachkraft für Additive Fertigungsverfahren mit Fachrichtung Metall zu qualifizieren.

zurück