MiliLas


Förderkennzeichen: 49MF200003
Projektlaufzeit: 01.04.2020 bis 31.07.2022

Herstellung von Mikrolinsen mittels Laserstrahlung

Für viele optische Anwendungen ist eine homogene Lichtverteilung erforderlich. Eine etablierte Lösung zur Lichthomogenisierung ist der Einsatz von Mikrolinsenarrays. Das Ziel des Forschungsvorhabens liegt in der Entwicklung und Qualifizierung einer innovativen, lasergestützten Fertigungstechnologie, zur wirtschaftlichen Herstellung von Mikrolinsenarrays im Kleinserienmaßstab. Der Formgebungsprozess soll dabei im ersten Schritt durch einen schichtweisen (< 1 μm), selektiven Materialabtrag mittels eines Ultrakurzpulslasers mit einem Fokusdurchmesser von 15 bis 30 μm erfolgen, um eine hochpräzise Formgenauigkeit der Linsenprofile zu generieren. Im 2. Schritt wird ein Polierprozess benötigt, um nach dem Abtragprozess wieder eine hohe optische Transparenz an der Linsenoberfläche zu erzielen. Hierbei wird eine submikrometerdicke, oberflächennahe Schicht durch Umschmelzung mittels CO₂-Laser geglättet.