ToolPrint


Förderkennzeichen: 03ZZ0223D
Projektlaufzeit: 01.11.2018 bis 31.10.2020

Entwicklung und Prüfung der Werkstoffeigenschaften

Bisher werden Werkzeuge und Formen im Bereich der Umformtechnik in der Regel aus dem "Vollen" herausgearbeitet. Aufgrund der spezifischen Werkstoffeigenschaften ist dies mit einem erheblichen Aufwand (schlechte mechanische Bearbeitbarkeit, hoher Werkzeugverschleiß, geringe Bearbeitungseffizienz) verbunden und damit sowohl zeitlich als auch kostentechnisch nachteilig. Das Ziel des Forschungsvorhabens liegt daher darin, Werkzeuge für Produktionsprozesse über eine angepasste additive Prozesskette effizienter und kostengünstiger herzustellen.

Verbundvorhaben Zwanzig20 – Additiv-Generative-Fertigung

Verbundpartner: