Kehlnaht


Förderkennzeichen: 49MF200009
Projektlaufzeit: 01.04.2020 bis 31.07.2022

Selektive Verschlusstechnologie für Glasflansche

Meist werden Glasrohre mit Flanschverbindungen aneinander oder an anderen Apparaturen befestigt. Die Herstellung solcher Flansche an den Rohrenden oder Verschlüssen stellt fertigungstechnisch eine Herausforderung dar. In der Regel muss das Bauteil komplett bis in den Transformationsbereich des Glases erwärmt werden.
Ziel ist die Entwicklung einer Prozessstrategie zum Tiefschweißen von dicken Bauteilkombinationen (B33 s = 1–5 mm, Quarz s = 3–20 mm) mittels Lasertechnik, um eine runde innere und äußere Nahtausbildung zu erzeugen, Kerbwirkungen zu vermeiden und die Produktqualität zu erhöhen. Dazu sind Untersuchungen zur Geometrie der Einzelbauteile, der Zuordnung der Teile in Vorrichtungen, der Wärmeführung und der Einstrahlstrategie des Lasers sowie der werkstofftechnischen Charakterisierung der Verbindungen durchzuführen. Ausgehend davon werden Automatisierungslösungen entsprechend der Anforderungsprofile in der Industrie abgeleitet.