LEHRGANG - Internationaler Schweißfachmann (Lehrgang nach DVS-IIW-Richtlinie 1170)

Der Einsatz einer Schweißaufsichtsperson mit technischen Basiskenntnissen im geregelten Bereich, wozu unter anderem der Stahlbau (DIN EN 1090-1 bis 3), der Schienenfahrzeugbau (DIN EN 15085), der Druckgerätebau (DGR 97/23/EG) und der gewerbliche Rohrleitungsbau (DVGW-Regelwerk) zu zählen sind, stellt eine personelle Voraussetzung dar.

Der Schweißfachmann als praxisorientierte Schweißaufsichtsperson ist für zahlreiche klein- und mittelständische Unternehmen der verantwortliche Mitarbeiter für den gesamten Prozess der Schweißtechnik. Schweißfachmänner sind in größeren Unternehmen wichtige Bindeglieder zwischen Schweißfachingenieuren und der qualitätsgerechten, sicheren und praktischen Umsetzung.

Zielgruppe 

  • Facharbeiter oder Gesellen in der Metallverarbeitung (mindestens dreijährige Tätigkeit in diesem Bereich, Mindestalter: 22 Jahre)
  • Meister des metallverarbeitenden Handwerks
  • Industriemeister
  • Techniker
  • Diplomingenieure
  • Schweißwerkmeister

Die Berücksichtigung der verschiedenen Zugangsvoraussetzungen der Teilnehmer ermöglicht die Anrechnung vorhandener Qualifikationen und Kenntnisse für eine Verkürzung der Ausbildungszeit.

Inhalte

Der Lehrgang ist modular in vier Teile und vier Hauptgebiete gegliedert. Dabei umfasst der Lehrgang die allgemeinen technischen und fachkundlichen Grundlagen, ein schweißtechnisches Praktikum und die vier Hauptgebiete:

  • Schweißprozesse und -ausrüstungen
  • Werkstoffe und ihr Verhalten beim Schweißen
  • Konstruktion und Gestaltung
  • Fertigung und Anwendungstechnik

TEIL 0 (56 STD.) – Allgemeine technische Grundlagen

  • Facharbeiter oder Geselle mit mindestens dreijähriger Tätigkeit in der Metallverarbeitung (Mindestalter 22 Jahre)
  • ZWISCHENPRÜFUNG

TEIL 1 (35 STD.) – Fachkundliche Grundlagen

  • Berufliche Ausbildung mit Abschluss als Meister des metallverarbeitenden Handwerks, Industriemeister, Techniker mit anerkanntem Abschluss oder Diplomingenieur
  • ZWISCHENPRÜFUNG

TEIL 2 (60 STD.) – Praktische Grundlagen

  • Meister mit einer gültigen Bescheinigung aus einer anerkannten Meisterschule, die bestätigt, dass die Inhalte aus Teil 1 nach DVS-Richtlinie 1170 vermittelt wurden

TEIL 3 (147 STD.) – Hauptlehrgang

  • Voraussetzungen: DVS-Schweißwerkmeister
  • ABSCHLUSSPRÜFUNGEN

Unterrichtszeiten

Berufsbegleitend als Wochenendlehrgang

  • freitags 14:30 bis 19:50 Uhr und
  • samstags 7:30 bis 14:30 Uhr

Lehrgangsbetreuung, Kursberatung, Anmeldung

Andreas Lüderitz, B. Eng. SFI (IWE)
Telefon: +49 (3641) 204-112
Telefax: +49 (3641) 204-175
E-Mail: aluederitz@ifw-jena.de

Download Seminarflyer

Download Anmeldeformular

Termin:
12.10.2018
zurück