ifw Jena präsentiert sich auf der Rapid.Tech in Erfurt

Vom 25. bis 27. Juni 2019 fand auf der Messe Erfurt zum 16. Mal die Rapid.Tech statt.

Mit fast 4.500 Besucherinnen und Besuchern, 180 Ausstellern und 100 Vorträgen ist die Messe eine bedeutende Veranstaltung für Hersteller, Zulieferer und Anwender in der Branche der Additiven Technologien. Die Messe bietet einen breiten Überblick über Verfahren der Additiven Fertigung mit unterschiedlichsten Werkstoffen.

Das ifw Jena war auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand auf der Rapid.Tech präsent. Das Institut präsentierte hier seine aktuelle Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Additiven Fertigung. Im Mittelpunkt standen vor allem Ergebnisse aus Forschungsprojekten zum Selektiven Laserstrahlschmelzen von Metall.

Additive Fertigungsverfahren sind seit vielen Jahren ein großes Forschungsfeld am ifw Jena. Am Institut werden Prozesse von der Pulverqualifizierung über die Konstruktion und Herstellung von Bauteilen bis zu effizienten Methoden zerstörender und zerstörungsfreier Werkstoffprüfung an additiv gefertigten Bauteilen erforscht.

zurück