Wiederaufnahme der Akkreditierung des Werkstoffprüflabors erfolgreich

Das Werkstoffprüflabor des ifw Jena ist seit 1998 von der DAkkS überwacht und akkreditiert. Durch den Umzug des ifw Jena und damit auch des Werkstoffprüflabors musste diese Akkreditierung in den letzten Monaten jedoch ausgesetzt werden.

Die Akkreditierung stellt sicher, dass die allgemeinen Anforderungen an das die Kompetenz des Werkstoffprüflabor erfüllt und Abläufe und vorhandene Ressourcen genutzt werden, um alle Prüfungen für unsere Partner und Kunden zuverlässig durchzuführen. Bisher regelte die DIN EN ISO/IEC 17025:2005 die korrekten Arbeitsabläufe. Da diese Norm  revidiert und durch DIN EN ISO/IEC 17025:2018 ersetzt wurde, fand bereits im vergangenen Jahr eine Neubewertung der Arbeit im Werkstoffprüflabor des ifw Jena statt. Zusätzlich mussten durch den Umzug des Werkstoffprüflabors in das neue Institutsgebäude im Herbst 2020 die neuen Laborräume begutachtet und die Arbeit unserer Prüfer in der neuen Umgebung eingeschätzt werden. Darum fanden in den letzten Monaten zwei separate Audits statt, in denen die Prüfvorgänge am ifw Jena nach der neuen Norm sowie im neuen Werkstoffprüflabor begutachtet wurden. Beide Audits wurden bestanden.

Seit dieser Woche wurde die Akkreditierung wieder aufgenommen – unsere Partner können sich auch nach unserem Umzug weiterhin darauf verlassen, dass Werkstoff-Prüfaufträge am ifw Jena schnell, flexibel und vor allem zuverlässig erfüllt werden können.

Anlage zur Akkreditierungsurkunde online

zurück